logo

Allgemeine Geschäftsbedingungen NZZ Connect

Version vom Januar 2023

1. Geltungsbereich

Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche physisch oder online abgehaltenen Veranstaltungen der Neue Zürcher Zeitung AG, Zweigniederlassung NZZ Connect (nachfolgend NZZ Connect genannt) sowie sämtliche physisch oder online abgehaltenen Veranstaltungen, bei denen die NZZ Connect als Durchführerin fungiert.

2. Anmeldung

2.1 Verbindlichkeit

Anmeldungen für Veranstaltungen erfolgen über die jeweilige Anmeldeplattform im Internet. Die Anmeldung wird erst durch eine schriftlich (Brief oder E-Mail) zugesandte Bestätigung rechtsverbindlich. Die Durchführung der Veranstaltungen erfolgt unter Einhaltung der geltenden behördlichen Auflagen, sämtliche Angaben sind ohne Gewähr. Zeitliche und inhaltliche Änderungen im Programm sowie Anpassungen bei der zugelassenen Personenanzahl können jederzeit vorgenommen werden. NZZ Connect behält sich vor, angemeldete Gäste aufgrund von Kapazitätseinschränkungen wieder auszuladen.

2.2 Privatbestechung

Mit der Anmeldung bestätigt der/die Teilnehmende, dass keine gesetzlichen oder vertraglichen Bestimmungen bestehen (insbesondere im Zusammenhang mit Privatbestechung), die ihm/ihr die Teilnahme an der Veranstaltung verbieten würden.

3. Durchführung

3.1 Allgemeine Bestimmungen

Der/die an der Veranstaltung Teilnehmende nimmt zur Kenntnis, dass bezüglich des abgeschlossenen Kaufs des Veranstaltungstickets unter Vorbehalt von Ziffer 4 nachstehend kein Widerrufsrecht besteht. Die für die Veranstaltung erworbenen Tickets können daher weder umgetauscht noch rückerstattet werden.

Mit der Anmeldung stimmt der/die Teilnehmende den vorliegenden AGB sowie weiteren allenfalls für die entsprechende Veranstaltung herausgegebenen Sicherheits-, Zutritts- und sonstigen Durchführungsvorschriften zu und verpflichtet sich, diese sowie Anweisungen von Mitarbeitenden von NZZ Connect (oder von ihr beauftragen Dritten) zu befolgen. Er/Sie nimmt zur Kenntnis, dass er/sie bei Nichteinhalten dieser Vorschriften und Anweisungen von der Veranstaltung ausgeschlossen werden kann. Im Falle eines solchen Ausschlusses erfolgt keine Entschädigung oder Rückerstattung der Kosten des Veranstaltungstickets. NZZ Connect behält sich vor, angekündigte Referenten durch andere zu ersetzen und notwendige Änderungen des Veranstaltungsprogramms unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung vorzunehmen. Eine Entschädigung oder Rückerstattung von Kosten des Veranstaltungstickets aufgrund solcher Änderungen ist ausgeschlossen.

3.2 Verschiebung der Veranstaltung

Wird die Veranstaltung, aus welchen Gründen auch immer, verschoben, gilt das erworbene Ticket automatisch für das Verschiebungsdatum. Rückerstattung oder Umtausch des Tickets sind ausgeschlossen. Bei gebuchter Hotelübernachtung kann die Buchung möglicherweise nicht automatisch auf das Verschiebungsdatum übertragen werden. Eine Änderung des gebuchten Hotels oder des Preises kann nicht ausgeschlossen werden; allfällige Mehrkosten sind vom/von der Teilnehmenden zu tragen.

3.3 Abbruch oder Absage der Veranstaltung

Muss eine Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt, äusseren Einflüssen (Demonstrationen, Gewalteinflüsse, Bedrohungen durch Dritte, Pandemie, Epidemie, COVID-19), behördlichen Veranstaltungsverboten (Bund, Kanton, Gemeinde) oder anderen, von NZZ Connect nicht zu vertretenden Umständen abgebrochen oder abgesagt werden, oder wird die Durchführung einer Veranstaltung aus anderen Gründen von NZZ Connect abgesagt, gelten folgende Rückerstattungsbedingungen :

  • Absage bis zwei Monate vor Beginn der Veranstaltung: 80% des Ticketpreises wird zurückerstattet

  • Absage bis einen Monat vor Beginn der Veranstaltung: 50% des Ticketpreises wird zurückerstattet

  • Absage weniger als einen Monat vor Beginn der Veranstaltung oder bei Abbruch der Veranstaltung: Keine Rückerstattung.

Eine Stornierung oder Rückerstattung allfällig gebuchter Hotelübernachtungen ist nur in dem Umfang möglich, in dem das Hotel einer Stornierung zustimmt bzw. eine Rückerstattung leistet.

4. Rücktritt des/der Teilnehmenden

Für sämtliche Reservationen, Anmeldungen und Buchungen (Veranstaltung, Hotelarrangements, An-/Abreise, Side-Events, Abendveranstaltungen) gelten die folgenden Rücktritts- und Annullierungsbestimmungen:

  • Rücktritt bis drei Monate vor Beginn der Veranstaltung: Volle Rückerstattung abzüglich CHF 100.00 Bearbeitungsgebühr

  • Rücktritt bis einen Monat vor Beginn der Veranstaltung: Rückerstattung von 50% der Gesamtkosten, wobei eine Bearbeitungsgebühr entfällt.

  • Rücktritt weniger als ein Monat vor Beginn der Veranstaltung: Keine Rückerstattung

Bei mehrtätigen Veranstaltungen gilt der erste Tag der Veranstaltung als Beginn der Veranstaltung.

Diese Rücktritts- und Annullierungsbestimmungen gelten auch bei Verhinderung durch Krankheit, Unfall oder anderen durch den/die Teilnehmende/n nicht zu vertretenden Gründen. Die Rücktrittserklärung hat in schriftlicher Form per Post, E-Mail oder Fax zu erfolgen. Der Rückerstattungsanspruch ergibt sich aus dem Eingangsdatum der schriftlichen Rücktrittserklärung. Für Samstage, Sonn- und Feiertage gilt der darauf folgende Werktag. Ein Ticketsplitting sowie die Übertragung des Tickets sind grundsätzlich nicht möglich. Abweichungen hiervon sind in Ausnahmefällen möglich, unterliegen aber immer einer Bearbeitungsgebühr.

5. Datenschutz

Der Datenschutz hat bei NZZ Connect einen hohen Stellenwert. Personendaten werden streng vertraulich behandelt und ausschliesslich für die Durchführung der betreffenden Veranstaltung verwendet. Soweit für die gebuchten Leistungen diese nicht selber von NZZ Connect erbracht werden (z.B. Hotelübernachtungen, Anbieter von Plattformen für digitale Events), ist NZZ Connect berechtigt, die Personendaten für die Erbringung der Leistungen an ihre Partner weiterzugeben (die weitere Verwendung der Kontaktdaten unterliegt den Datenschutzrichtlinien des Partners). Die Daten (Name/Firma/Funktion) aller angemeldeten Personen werden wenige Tage vor dem Anlass in der NZZ Connect App aufgeführt. Des Weiteren finden die Datenschutzbestimmungen Anwendung.

6. Multimedia Aufzeichnungen

Im Rahmen der Veranstaltung kann es zu Bild-, Ton- und/oder Videoaufzeichnungen durch NZZ Connect bzw. durch von dieser beauftragte Dritte kommen. Diese Aufzeichnungen werden von NZZ Connect u.a. zu eigenen Marketingzwecken verwendet; dies im Internet, in Publikationen, in sozialen Netzwerken und an Events der NZZ Connect als Veranstalterin oder Durchführerin. Mit der Teilnahme an einer Veranstaltung erklärt sich der/die Teilnehmende mit den besagten Bild-, Ton- und/oder Videoaufnahmen einverstanden. Er/Sie erlaubt NZZ Connect ausdrücklich, dass diese ohne weitere Ansprüche des/der Teilnehmenden für spätere Werbezwecke verwendet werden dürfen. NZZ Connect behält sich vor, Bild-, Ton- und/oder Videoaufnahmen durch Teilnehmende während der Veranstaltung einzuschränken.

7. Haftungsausschluss

Die Haftung von NZZ Connect für direkte und indirekte Schäden sowie Folgeschäden, die dem/der Teilnehmenden im Zusammenhang mit der Organisation und Durchführung einer Veranstaltung entstehen, wird soweit gesetzlich zulässig ausgeschlossen. Insbesondere haftet NZZ Connect nicht für Schäden oder Folgeschäden, welche durch Veranstaltungsabsagen, -abbrüche oder mangelhafte Organisation verursacht werden. In jedem Fall beschränkt sich die Haftung für sämtliche vertragliche, deliktische oder sonstige Ansprüche auf den Betrag der Kosten des Veranstaltungstickets. Weitergehende Schäden jeglicher Art werden nicht ersetzt. Allfällige Schadenersatz- und sonstige Ansprüche des/der Teilnehmenden auf Leistung einer Geldsumme verjähren innerhalb eines Jahres nach deren Entdeckung.

8. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Die Leistungen von NZZ Connect, die von ihr durchgeführten Veranstaltungen und die vorliegenden Bestimmungen unterstehen ausschliesslich schweizerischem Recht. Allfällige Streitigkeiten, die sich aus zwischen dem/der Teilnehmenden NZZ Connect betreffend einer Veranstaltung oder in Zusammenhang damit ergeben, sind nach Möglichkeit auf dem Verhandlungsweg beizulegen. Sollte dies nicht möglich sein, sind die ordentlichen Gerichte in Bern ausschliesslich zuständig.