frende

VERSCHIEBUNG SWISS ECONOMIC FORUM AUF DEN 2./3. SEPTEMBER 2020

Nachdem das Bundesamt für Gesundheit (BAG) bis zum 19. April 2020 alle Veranstaltungen verboten hat, stehen wir in engem Kontakt mit den kantonalen Behörden betreffend Durchführung unserer Konferenzen. Da Gesundheitsexperten den Höhepunkt der Infektionswelle des Coronavirus im Mai prognostizieren und das Veranstaltungsverbot sich bis dahin verlängern kann, drängt sich leider eine Verschiebung auf.

Das Swiss Economic Forum vom kommenden Mai wird neu am 2. / 3. September in Montreux stattfinden.

Eine Verschiebung stellt uns vor viele logistische und organisatorische Herausforderungen. Wir bedauern es deshalb ausserordentlich, dass wir den Heimatort des Swiss Economic Forum einmalig verlassen müssen. Fehlende Raumkapazitäten, verbunden mit nicht genügend freien Hotelzimmern haben uns zu diesem Schritt veranlasst. Wir werden das SEF zum ersten Mal in seiner über 20-jährigen Geschichte in der Westschweiz durchführen. In Montreux haben wir ein Zeitfenster gefunden, in welchem unsere Bedürfnisse weitgehend abgedeckt werden können und das SEF in seiner gewohnten Art und Weise möglich sein wird.

Wir sind uns bewusst, dass aktuell viele Fragen bezüglich des Programms, der Tickets und Hotels bestehen. Wir werden versuchen, diese in den nächsten Tagen schnellstmöglich zu beantworten. Antworten auf die dringendsten Anliegen finden Sie im untenstehenden Q&A.

Hoffentlich können wir im September gestärkt auf die jüngsten Ereignisse zurückblicken, uns gegenseitig inspirieren und gemeinsam an Lösungen für die Genesung der Schweizer Wirtschaft arbeiten.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Corine Blesi

Geschäftsführerin Swiss Economic Forum AG

Q&A

Info: Verschiebung Swiss Economic Forum

Swiss Economic Forum

WALK THE LINE?

EU-Rahmenabkommen, US-Wahlen, Handelskrieg: Das Jahr 2020 beginnt für Schweizer KMUs mit einer grossen Portion ökonomischer und politischer Unsicherheit. Wer jedoch sein Unternehmen erfolgreich in die Zukunft führen will, muss ein feines Gespür für Risiken haben. Wann sind Sie das letzte Mal ein unternehmerisches Risiko eingegangen und vom eingeschlagenen Weg abgewichen? Bewusste und kalkulierte Risiken einzugehen und Scheitern in Kauf zu nehmen, gehören zum Unternehmertum. Sie sind wichtige Bausteine des Chancenlandes Schweiz. Laut einer Studie der Konjunkturforschungsstelle KOF der ETH Zürich geben unsere KMUs jedoch zunehmend ihre Innovationstätigkeit auf. Mit dem Motto «Walk the Line?» wecken wir bei den Teilnehmenden Risikofreude und fördern den Mut, Experimente zu wagen. Das SEF.2020 bietet durch unkonventionelle Speaker eine tiefgehende Horizonterweiterung und zeigt, dass Erfolg sich oft durch das Ausscheren auf ungewöhnliche Wege einstellt. Freuen Sie sich mit uns auf tolle Begegnungen, spannende Dialoge und eine Prise Johnny Cash!

SEF.NEWS