Fredy und Silvia Bayard

Verleger Pomona Media & Gassmann / CEO, Mode Bayard Group

Fredy Bayard über­nahm als Tex­tilka­uf­mann 1987 das Mod­e­haus Bayard von seinen Eltern und entwick­elte es gemein­sam mit sein­er Frau Sil­via Bayard zum führen­den Mode­un­ternehmen im Wal­lis. Fusio­nen und die Über­nahme lokal etabliert­er Tex­til­händler führten zu ein­er raschen Expan­sion. Im Jahr 2008 über­nah­men die bei­den die Anteile der Loeb-Gruppe und waren damit alleinige Inhab­er der «Mode Bayard Group». 2017 übertru­gen sie ihre Aktien-Mehrheit an die lei­t­en­den Mitar­bei­t­en­den des Unternehmens, um so das Gen­er­a­tio­nen­man­age­ment sicherzustellen. Sil­via Bayard baute den gesamten Ver­trieb und das Per­son­al­we­sen des Unternehmens auf und leit­ete diese Bere­iche bis 2016. Seit 2017 ist sie CEO der Mode Bayard Group. Fredy Bayard hat das Unternehmen 2017 ver­lassen und ist heute erfol­gre­ich­er Medi­enun­ternehmer bei der Wal­lis­er Medi­en­gruppe «Mengis» und dem Biel­er Medi­en­haus «Gassmann».

BACK

2022

Erfolg dank 150 Prozent Vertrauen und getrennten Zuständigkeiten 

Fredy Bayard hat 1987 das Mod­e­haus sein­er Eltern über­nom­men und zusam­men mit sein­er Frau Sil­via Bayard inner­halb weniger Jahre zum führen­den Mode­un­ternehmen im Wal­lis aus­ge­baut. Am SEF sprach das Ehep­aar mit Mod­er­a­tor Urs Gredig über sein Leben als Unternehmer­duo. Dass sie stets 150 Prozent Ver­trauen ineinan­der gehabt, aber trotz­dem klar getren­nte Bere­iche betreut hät­ten, habe entschei­dend zum Erfolg der heute in der ganzen Schweiz präsen­ten «Mode Bayard Group» beige­tra­gen, so Fredy Bayard. 

Inter­es­san­ter­weise hat Bayard zehn Jahre lang einen Web­shop geführt, diesen aber let­ztes Jahr wieder eingestellt. «Es war nie ein prof­ita­bles Geschäft», erk­lärte Sil­via Bayard den Entscheid. Im Web ste­he die Ware im Zen­trum. «Die Stärke von Bayard ist es aber, die Kun­den in den Mit­telpunkt zu stellen.» Möglicher­weise habe das Online-Geschäft für sie deshalb nicht funktioniert. 

2017 hat Fredy das Mode­un­ternehmen ver­lassen und noch ein­mal etwas Neues gewagt: Er ist sei­ther erfol­gre­ich­er Medi­enun­ternehmer und Ver­leger der Pomona Media & Gassmann. Nein, er habe keine Midlife Cri­sis gehabt, sagte seine Frau Sil­via am SEF auf eine entsprechende Frage. «Mich hat immer das Unternehmerische inter­essiert, die Mode­branche hinge­gen nicht so sehr. Meine Frau und unser Man­age­ment­team haben es so gut gemacht, dass ich mir irgend­wann recht über­flüs­sig vorgekom­men bin», begrün­dete Fredy seinen Ausstieg mit einem Zwinkern. 

SEF.2022_Fredy und Silvia Bayard_0SEF.2022_Fredy und Silvia Bayard_1SEF.2022_Fredy und Silvia Bayard_2SEF.2022_Fredy und Silvia Bayard_3SEF.2022_Fredy und Silvia Bayard_4