Aude Pugin

CEO, APCO Technologies SA

Die Schweizer Unternehmerin Aude Pugin studierte an der Universität Freiburg Rechtswissenschaften und erwarb im Jahr 2000 in Genf das Anwaltspatent. Sie spezialisierte sich in Wirtschaftsrecht, war mehrere Jahre für ein Family Office einer griechischen Familie tätig und trat 2009 ins Familienunternehmen APCO Technologies ein. Als Chief Financial Officer verantwortete sie neben den Finanzen auch die Bereiche Administration, HR und IT des in der Raumfahrtindustrie tätigen KMU. Seit 2017 führt Aude Pugin als CEO das in Aigle domizilierte Technologieunternehmen in die Zukunft.

BACK

2018

Komfortzone als Gefahr

„Als flexibles Familien-KMU sind wir für unsere viel grösseren, oft trägen Kunden der ideale Partner“, sagte Aude Pugin im SEF.KMU-Talk mit Moderator Urs Gredig. Seit Juli 2017 leitet die ausgebildete Rechtsanwältin die von ihrem Vater 1992 gegründete APCO Technologies SA in Aigle. Auf die Bürokratie angesprochen, antwortete Pugin, dass wir in der Schweiz eine vergleichsweise qualitativ hochstehende Verwaltung hätten. Und man den Behörden gegenüber deshalb eine positive Einstellung haben sollte. Ferner führte die kürzlich mit dem „Industrie 4.0 – The Shapers“-Preis der Banque Bonhôte ausgezeichnete 44-Jährige aus, dass die Komfortzone für Unternehmer ein gefährlicher Ort sei und dass die Familie als Paarprojekt angesehen müsse, damit die Vereinbarkeit von Familie und Beruf endlich kein Frauenthema mehr sei.