Alan Roura

Abenteurer

Der 28-jährige Genfer Alan Roura nahm bereits zum zweiten Mal an der Vendée Globe – der härtesten Segelregatta der Welt – teil. Er ist nicht nur der einzige Schweizer, sondern auch der jüngste Teilnehmer an dem risikoreichen Rennen. In 95 Tagen segelt er 50 000 Kilometer rund um die Welt, ohne Stopp und ohne Hilfe. Der Westschweizer verbrachte sein halbes Leben auf dem Wasser. Aufgewachsen auf einem Boot in Genf segelt der Junge bereits mit acht Jahren mit seiner Familie um die Welt – elf Jahre lang. Im Segelsport feierte er rasch Erfolge und bereits 2016 startete er das erste Mal an der Vendée Globe. Als Jüngster Teilnehmer in der Geschichte des Rennens landete er auf dem 12. Platz. Mit dem 17. Platz hat er sein Ziel dieses Mal nicht erreicht, er will in vier Jahren erneut an den Start gehen, trotz all der Strapazen. Er kann nicht anders.

BACK