frende

Masterclasses

Nach dem Programm auf der Hauptbühne finden am Freitagnachmittag die Masterclasses statt. Hier können Sie aktuelle und relevante Themen in kleineren Gruppen vertiefen. Ausgewiesene Expertinnen und Experten, SEF.Award-Gewinner oder SEF-Speaker leiten diese interaktiven Workshops und sorgen für nachhaltigen Mehrwert. Die Plätze sind beschränkt, es gilt «first come, first served».

Freie Plätze

Nur noch wenige Plätze

Ausgebucht

Medienqualität

Digitale Medien – Totengräber der Demokratie?

Der Siegeszug der digitalen und sozialen Medien bringt die traditionellen Pressetitel in arge Bedrängnis. Die Leitmedien verlieren nicht nur Nutzer, sondern auch die Möglichkeit, den Informationsfluss zu gewichten. Online werden die meistgelesenen Artikel höher gewichtet, der Leser bestimmt damit die Relevanz von Information. Was sind die Auswirkungen der Boulevardisierung auf die öffentliche Debatte? Verlieren wir die Fähigkeit, kontroverse Fragen in Politik und Wirtschaft sachlich und rational zu diskutieren?

Ökonomisch sieht die Lage der Medienhäuser prekär aus. Der Wegfall der Werbeerträge zwingt zu Restrukturierungen und dazu, einst unabhängige Redaktionen zu Zentralredaktionen zu verschmelzen. Auf Kosten von Medienvielfalt und Wettbewerb der Meinungen. Der Glaube an marktwirtschaftliche Lösungen schwindet. Private Verleger suchen Hilfe vom Staat, was medienpolitisch lange als Todsünde galt, stellt dies doch die Unabhängigkeit der Verlagshäuser in Frage.

Wie geht es weiter? Was ist zu tun, damit der öffentliche Diskurs in Zukunft nicht dümmer, sondern nur digitaler ist!

(Sprache: Deutsch)

Mit:
Ralph Büchi
Aufsichtsratsvorsitzenden der Axel Springer SE

Luzi Bernet
Chefredaktor NZZ am Sonntag

Michèle Binswanger
Autorin und Bloggerin, Tamedia AG

Moderation:
Andreas Durisch

Corporate Foundations

«Nur mal kurz die Welt retten…» oder wie gestalten Firmen ihr gesellschaftliches Engagement?

Immer mehr Unternehmen bündeln ihre philanthropischen Engagements in gemeinnützigen Stiftungen. Sogenannte Corporate Foundations – von Unternehmen gegründet und alimentiert sowie organisatorisch in diesen eingebettet – können eine wirkungsvolle Brücke zwischen Wirtschaft und Gemeinwohl bilden.

Doch was sind die Schlüsselfaktoren, damit die Aktivitäten zielführend sind? Firmenlenker fragen sich, sollen freiwillige Mitarbeitendenprogramme erarbeitet werden oder sind Spenden an soziale Projekte sinnvoller? Sollen Themen unterstützt werden, die nah am Unternehmen sind oder untergräbt gerade dies die Glaubwürdigkeit des Engagements?

Die SEF.Masterclass mit Swiss Foundations zeigt praxisnah und konkret auf, wann Corporate Foundations Sinn machen und wie sie zur Glaubwürdigkeit und Wertevermittlung eines Unternehmens beitragen. Firmenbeispiele vermitteln ehrlich, was bei der Gründung beachtet werden muss und wo es Grenzen gibt. Gleichzeitig zeigt die Masterclass Chancen auf und erläutert, welche Rolle Corporate Foundations heute als Impulsgeber für gesellschaftliche Veränderungen zukommt.

(Sprache: Deutsch)

Mit:
Dr. Stefan Rissi
Direktor Community Investment, JTI

Christian Pfister
Leiter Unternehmenskommunikation, Swiss Life

Karin Reiter
Leiterin Nachhaltigkeit, Adecco Group

Moderation:
Nathaly Bachmann

Krisenmanagement

Krisenmanagement – Wie lassen sich kritische Situationen professionell bewältigen?

Ein Cyberangriff auf die Stromversorgung der Schweiz, «Negative Campaigning» des Auslands gegen die Schweizer Industrie oder ein Flugzeugabsturz in Kloten – wenn Unternehmen und öffentliche Einrichtungen der Eidgenossenschaft ad-hoc mit kritischen Situationen konfrontiert werden, beginnt die Zeit der Krisenstäbe und die Stunde der Krisenmanager.

Doch wie bereitet man sich auf sehr selten eintretende und manchmal auch undenkbare Situationen – so genannte «Schwarze Schwäne» – vor? Wie führt man einen Krisenstab, wenn dort lauter «Alphatiere» vertreten sind, von denen sich keiner irgendetwas von den erfahrenen Krisenmanagern sagen lassen möchte? Wie reagiert man, wenn ein einziger Hashtag auf Twitter, die verbale Entgleisung einer Führungskraft in einem Interview oder der Fremdkörper in einem Produkt binnen Stunden die über Jahrzehnte aufgebaute Reputation des Unternehmens pulverisiert?

Antworten auf diese und andere Fragen zum Krisenmanagement, zur Krisenprävention und Krisenkommunikation geben in dieser Masterclass zwei ausgewiesene Krisenexperten aus der Schweiz und Deutschland. Sie erläutern, wie sich Armee, Unternehmen und Behörden auf aussergewöhnliche Situationen vorbereiten und welche Fehler Spitzen- und Führungskräfte besser vermeiden sollten, damit nicht die Krise im Unternehmen das Ende der eigenen Karriere bedeutet.

(Sprache: Deutsch)

Mit:
Dino Graf
Leiter Group Communication, Responsibility & AMAG Brand Management, AMAG Group AG

Frank Roselieb
Geschäftsführender Direktor des Krisennavigator – Institut für Krisenforschung, ein Spin-Off der Universität Kiel, und geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Krisenmanagement e.V. (DGfKM), Berufsverband der Krisenmanager in Hamburg

Aldo C. Schellenberg
Korpskommandant und stellvertretender Chef der Schweizer Armee, Bern

Moderation:
Bendicht Luginbühl

Big Data from Space

Big Data from Space? — Big Business from Space!

Raumfahrt ist gross, kompliziert und teuer? Das war gestern!

Heute sind Satelliten klein, agil und die Daten erschwinglich. Entsprechend exponentiell steigt das Volumen, die Frequenz und die Vielfalt der verfügbaren Daten sowie deren Auswirkung in vielen Anwendungsgebieten. Doch wie können Firmen diese «Big Data from Space» nutzen? Und welche Relevanz hat dies für Unternehmen und Startups in der Schweiz?

Antworten auf diese Fragen – und darauf, wie ein kleiner Würfel am Anfang dieser Revolution steht – erhalten Sie in dieser Masterclass mit Renato Krpoun vom Swiss Space Office und Frank Salzgeber von der Europäischen Weltraumorganisation ESA, mit Beteiligung von Startups.

Erfahren Sie, wie die Bedeutung des Weltraums als Ort der Nutzung und des Transports von Daten und Informationen stetig zunimmt und wie sich dies zunehmend auf die Tätigkeit von Unternehmen auswirkt.

Lernen Sie anhand konkreter Beispiele und in der Interaktion mit den Speakern wie auch Sie «Big Data from Space» in «Business from Space» umwandeln können.

(Sprache: Deutsch)

Mit:
Renato Krpoun
Leiter Swiss Space Office, Staatssekretariat für Bildung, Forschung, und Innovation SBFI

Frank Salzgeber
Head of Technology Transfer and Business Incubation, European Space Agency ESA

Fabien Jordan
Founder & CEO, ASTROCAST SA

Kreislaufwirtschaft

Wie kann die Kreislaufwirtschaft ökologisch tragfähig und profitabel werden?

Heute wirtschaften wir in der Regel linear: Produkte werden aus Rohstoffen hergestellt, vom Nutzenden erworben und landen am Schluss als Abfälle in der Kehrrichtverbrennungsanlage oder auf einer Deponie. Der damit einhergehende hohe Energie- und Ressourcenverbrauch gefährdet langfristig die Lebensgrundlage der Menschheit. Eine Möglichkeit, den Ressourceneinsatz und die Abfallproduktion zu reduzieren, liegt im Schliessen von Materialkreisläufen.

Kreislaufwirtschaft ist mehr als nur klassisches Recycling, denn in einer Kreislaufwirtschaft gelangen die eingesetzten, wiederverwertbaren Rohstoffe zurück in den Produktionsprozess. Mit diesem Prinzip lässt sich nicht nur haushälterisch mit natürlichen Ressourcen umgehen. Es kann sich auch auszahlen.

Während der Masterclass vermitteln Ihnen Praxispartner des Nationalen Forschungsprogramms «Nachhaltige Wirtschaft: ressourcenschonend, zukunftsfähig, innovativ» (NFP 73) Gründe dafür, Ressourcen zu schonen und, sofern ökonomisch wie auch ökologisch sinnvoll, Rohstoffe wiederzuverwerten. Sie erfahren mehr über die Chancen einer Kreislaufwirtschaft für Ihr Unternehmen oder können sogar Ihren eignen Ansatz präsentieren.

(Sprache: Deutsch)

Mit:
Alice Baumann
Direktorin Losinger Marazzi

Julia Häcki
Sustanability Manager, V-Zug

Markus Vögeli
Geschäftsleiter, Vögeli AG

Moderation:
Barbara Dubach
und
Karolin Frankenberger

Positive Psychologie

Hack Your Brain: Optimismus als Erfolgsfaktor?

Ob Spitzensportlerinnen, Ausnahmemusiker oder besonders erfolgreiche Geschäftsleute – in der Regel sprechen wir aussergewöhnliche Leistungen den individuellen Begabungen eines Menschen zu. Tatsächlich entscheidend sind andere Faktoren. Was brauchen Menschen, um ihr Potenzial optimal zu entfalten? Welche Rolle spielen Begeisterung und Zuversicht für unsere Leistungsfähigkeit? Wie lässt sich Optimismus trainieren? Und warum sollten Führungskräfte besser emotional agil statt übertrieben optimistisch sein?

Anhand überraschender Erkenntnisse aus der Hirnforschung und Positiven Psychologie, der Wissenschaft vom gelingenden Leben, zeigt die frühere McKinsey Beraterin Dr. Kerstin Humberg in dieser Masterclass, was sich hinter dem sogenannten Glücksvorteil verbirgt. Ausgewählte Beispiele und Interventionen verdeutlichen die Bedeutung von emotionaler Agilität für effektive Führung und Selbstführung in der neuen Arbeitswelt. Neben der Möglichkeit zur Reflexion persönlicher Treiber von Glück und Erfolg, liefert diese vom Forum Alpbach kuratierte Masterclass zahlreiche Techniken und Tools für mehr Optimismus und Resilienz im beruflichen Kontext. Dialog und Inspiration sind dabei garantiert! Und da das menschliche Gehirn nicht zuletzt von Sauerstoff, Bewegung und positiven Emotionen profitiert, findet die interaktive Masterclass im Freien statt.

(Sprache: Deutsch)

Mit:
Dr. Kerstin Humberg
Geschäftsführerin von Yunel und Leitung der Sektion «Positive Business» bei der Deutschen Gesellschaft für Positive Psychologie in Berlin

Moderation:
Philippe Narval
Geschäftsführer, European Forum Alpbach, Vienna-Alpbach

Logistik

«Welche Wege geht die Logistik der Zukunft?»

Von Zeiten der Postkutsche bis heute bleibt die Logistik ein wichtiges Thema, aber auch ein hartes Geschäft. Wie wird in Zukunft zugestellt? Folgende Trends bestimmen das Geschehen: Kostendruck, Platzmangel in Grossstädten, Umweltschutz sowie die Suche nach Lösungen durch noch mehr Vernetzung, mobile Kommunikation und technische Innovationen wie Elektromobiltät.

Kaum ein Bereich ist so stark im digitalen Wandel wie die Logistik. Die Digitalisierung wird als Chance gesehen. Digitale Technologien werden immer mehr zur strategischen Ressource für Logistik-Akteure – und sie zwingen die Industrie dazu, auf ganz neue Art abzuliefern. Daher setzt die Zustellbranche immer häufiger auf viel aussergewöhnlichere Ideen als Drohnen und Roboter. Das Schweizer Projekt Cargo Sous Terrain schafft einen neuen Verkehrsweg, der ausschliesslich Gütern vorbehalten ist und den knappen Strassen- und Schienenraum entlastet.

(Sprache: Deutsch)

Mit:
Anders Gautschi
Geschäftsführer, Verkehrs-Club Schweiz

Daniel Wiener
Mitglied des Verwaltungsrates, Cargo sous terrain AG

Andreas Reinhard
Inhaber iii solutions und Visionär

Moderation:
Peter Marthaler

Asien

Innovationsstandort China – Copycat oder das neue Labor der Weltwirtschaft?

Die Zahl der chinesischen Patentanmeldungen explodiert, neue Tech-Konzerne des Riesenreichs wie Tencent und Alibaba machen mit ihren Innovationen den etablierten Unternehmen aus dem Silicon Valley zunehmend Konkurrenz, und die Regierung hat das Ziel ausgegeben, aus China bis zum Jahr 2049 eine hoch moderne High-Tech-Nation zu machen – 40 Jahre nach Beginn der Reform- und Öffnungspolitik soll aus der Werkbank der Welt das Labor der Welt werden.

In der Masterclass von NZZ und IMD diskutieren die Teilnehmer Fragen zu Forschung und Innovation in China: Wie gut sind die Universitäten? Was leisten staatliche Institute? Welche Rahmenbedingungen setzt der Staat?

Ausserdem beleuchten die Teilnehmer die Gründerszene in China: Woher kommen die neuen Entrepreneurs? Wie entwickelt sich die Venture-Capital-Szene? Mit welchen Hilfen unterstützt der Staat die Gründer des Landes?

Und: Wie nutzen Unternehmen aus dem Ausland China als globales Testcenter für ihre Innovationen?

(Sprache: Englisch)

Mit:
Mark Greeven
Professor für Innovation und Strategie, IMD Lausanne und Zhejiang University (China)

Rongrong Hu
Angel Investor

Moderation:
Matthias Kamp
Projektleiter NZZ Asien, Neue Zürcher Zeitung

Was ist Zeit?

Zeit ist eine wesentliche Struktur für die Art und Weise, wie wir die Welt organisieren. Die moderne Physik hat gezeigt, dass die physikalische Zeit ganz anders ist als unsere Wahrnehmung dazu. Die «erlebte Zeit» ist ein komplexes Produkt der Mechanik, Statistiken und der Funktionsweise unseres Gehirns. In dieser Masterclass wird überprüft, was wir wissen oder nicht wissen über die Natur der Zeit.

(Sprache: Englisch)

Mit:
Carlo Rovelli
Theoretischer Physiker, Universität Aix-Marseille

MC 1

Medienqualität

MC 2

Corporate Foundations

MC 3

Krisenmanagement

MC 4

Big Data from Space

MC 5

Kreislaufwirtschaft

MC 6

Positive Psychologie

MC 7

Logistik

MC 8

Asien

MC 9

Was ist Zeit?

Masterclasses

Nach dem Programm auf der Hauptbühne finden am Freitagnachmittag die Masterclasses statt. Hier können Sie aktuelle und relevante Themen in kleineren Gruppen vertiefen. Ausgewiesene Expertinnen und Experten, SEF.Award-Gewinner oder SEF-Speaker leiten diese interaktiven Workshops und sorgen für nachhaltigen Mehrwert. Die Plätze sind beschränkt, es gilt «first come, first served».

Freie Plätze

Nur noch wenige Plätze

Ausgebucht