frende

CAMPUS DAY

12. April 2018 | EWZ Selnau, Zürich

Campus Day

Die Austragung des beliebten Swiss Economic Award wurde um ein zusätzliches Highlight ergänzt. Nach den Expertenbesuchen findet am 12. April 2018 zum zweiten Mal der SEF.Award Campus Day statt.

 

Mit dem Campus Day wird eine attraktive Plattform geschaffen, mit der die herausragenden Leistungen der Jungunternehmen zusätzlich honoriert werden können. Die publikumswirksame Veranstaltung wird medial begleitet und trägt dazu bei, den Bekanntheitsgrad der Jungunternehmen markant zu steigern.

Die Inhalte als PDF zum downloaden.
 

Die Übersicht der 15 ausgewählten Jungunternehmen finden Sie hier.
 

Der Campus Day 2018 ist bereits ausverkauft! 

sef-award-campus-day

FACTS & FIGURES      NUTZEN      PROGRAMM      KEYNOTES/MODERATION      RÜCKBLICK

FACTS & FIGURES

15 Jungunternehmen, 3-minütige Pitches, 9 Finalisten

Nach der erfolgreichen Premiere 2017 wird der SEF.Award Campus Day am 12. April 2018 zum zweiten Mal durchgeführt.

An diesem halbtägigen Anlass messen sich die 15 besten Jungunternehmen des Jahres mit ihren Mitbewerbern. Jedes Unternehmen präsentiert sich auf der Bühne in Form eines 3-minütigen Pitches und einem Q&A.

Anschliessend bewerten die Award-Experten und das Publikum die Jungunternehmen und bestimmen die 9 Finalisten, die am SEF.2018 in Interlaken vor 1350 Führungspersönlichkeiten der Schweizer Wirtschaft auftreten dürfen.

Der Campus Day wird medial begleitet und bietet den ausgewählten Unternehmen die einmalige Gelegenheit, sich einem breiten Publikum vorzustellen und den Bekanntheitsgrad ihrer Firma zu steigern.

11.30 Uhr

Welcome & Networking-Lunch

13.00 Uhr

Begrüssung

13.10 Uhr

Pitches der Kategorie Produktion / Gewerbe

13.45 Uhr

14.10 Uhr

Pitches der Kategorie Hightech / Biotech

14.45 Uhr

Networking-Pause

15.30 Uhr

15.55 Uhr

Pitches der Kategorie Dienstleistungen

16.30 Uhr

16.55 Uhr

Verkündung der 9 SEF.Award-Finalisten

17.10 Uhr

Networking-Lounge


Sprachen: Hauptsprache Deutsch, teilweise Englisch und Französisch

Peter Vogel

Professor für Family Business und Entrepreneurship, IMD

Peter Vogel ist ein Serienunternehmer im Technologiebereich und Professor für Family Business and Entrepreneurship an der Wirtschaftshochschule IMD. Bei seiner Arbeit konzentriert er sich darauf, Regionen und Länder dabei zu unterstützen, unternehmerische Ökosysteme und Unternehmen aufzubauen und so ein Intrapreneurship-Ökosystem zu schaffen. Führende Medien wie Harvard Business Review, CNN oder Financial Times nehmen häufig auf seine Arbeit Bezug. Peter Vogel ist Gründer und nicht geschäftsführender Präsident der Delta Venture Partners AG und Associate Partner der Cambridge Family Enterprise Group.

Angelika von der Assen

Zertifizierte Senior-Mindfulness-BeraterinMindful in Business, Mindful in Business

Angelika von der Assen widmet sich mit Leidenschaft der Aufgabe, Achtsamkeit in die Berufswelt zu integrieren. Dabei bringt sie ihren Teilnehmenden wissenschaftlich fundierte, säkulare Praktiken näher, die einfach in ihren Geschäftsalltag integriert werden können. Neben ihrer Position als Leiterin Führungskräfteentwicklung und Talentprogramme beim grössten Schweizer Energiedienstleister ist sie als selbstständige Senior-Mindfulness-Beraterin auch für andere Unternehmen tätig.

Nadja Schildknecht

Co-Direktorin, Zurich Film Festival

2005 gründete Nadja Schildknecht zusammen mit zwei Geschäftspartnern das Zurich Film Festival, welches sich in kürzester Zeit zu einem international erfolgreichen Festival entwickelt hat. Heute verantwortet sie als Geschäftsführerin und Co-Direktorin das gesamte Finanzwesen sowie die Bereiche Sponsoring, Marketing, PR und Event. Zudem ist die Unternehmerin verantwortlich für die Strategie und Entwicklung des Festivals. Schildknecht ist u.a. Verwaltungsrätin der AG Hallenstadion, Präsidentin des ZFF Supporter Verein und Referentin an Höheren Wirtschaftsschulen.

Mascha Santschi

Moderatorin

Mascha Santschi ist Rechtsanwältin und Geschäftsführerin der Santschi & Felber JustizKommunikation GmbH, welche Behörden und Unternehmen im Schnittbereich von Recht und Kommunikation unterstützt. Zuvor arbeitete die Bernerin als Moderatorin sowie Redaktorin bei Radio Berner Oberland und war Obergerichtsschreiberin sowie Kommunikationsverantwortliche des Luzerner Gerichtswesens. Sie ist Verwaltungsrätin der KKL Luzern Management AG und Mitglied der Unabhängigen Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI).